Zu Beginn des neuen Jahres luden der Spielmannszug und das Jugendblasorchester Rödemis wieder zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang in Form eines Klönabends in ihr Vereinsheim ein.

Neben Bürgervorsteher und Bürgermeister der Stadt Husum waren nahezu 50 Vertreter der Fraktionen, Stadtverwaltung, Polizei, THW, NOSPA, der Rödemisser Schule und Vereine sowie Freunde und Förderer der Einladung gefolgt. Der Abend wurde eröffnet durch eine Abordnung des Jugendblasorchesters mit dem Hit "It´s My Life" von Bon Jovi, dem im Laufe des Abends noch weitere musikalische Einlagen folgten.

Der 1. Vorsitzende, Jürgen Boe, gab einen Rückblick auf die Vereinsereignisse des Jahres 2014, das mit dem Neujahrskonzert in der Theodor-Storm-Schule gemeinsam mit den Varde Garden aus Dänemark eröffnet wurde. Der I. Spielmannszug errang im belgischen Hamont erneut zwei erste Preise in der höchsten internationalen Wettbewerbsklasse, und eine neu formierte Drumband war mit ihrem Programm beim Musikfest in Heikendorf erfolgreich. Darüber hinaus reiste der I. Zug zu Auftritten in die Niederlande und nach Dänemark.

Das 100-jährige Jubiläum des Vereins Spielmannszug & Jugendblasor-chester Rödemis e.V. im vergangenen Jahr ist noch nicht vergessen, und schon wieder gab es Anlass, im südlichen Husumer Ortsteil zu feiern:
Das Jugendblasorchester Rödemis konnte am 27. September 2014 sei-nen 25. Geburtstag begehen und hatte zu einem großen Konzertabend in die Rödemisser Schule eingeladen, wo der 1. Vorsitzende, Jürgen Boe, viele Mitglieder, Eltern und Ehemalige sowie Freunde und Förderer des Vereins begrüßen konnte.

In den letzten Wochen war der I. Spielmannszug Rödemis zweimal auf Tour und nahm an internationalen Großveranstaltungen teil. Am Pfingstwochenende gingen die 40 Spielleute bereits zum 13. Mal beim Marsch- und Showwettstreit in der belgischen Stadt Hamont an den Start. Vor starker Konkurrenz aus Belgien, Österreich, den Niederlanden und Deutschland behauptete sich der Spielmannszug in der höchsten Wertungsklasse mit jeweils 1. Preisen. In der Marschwertung wurden 83,70 Punkte und in der Showwertung 85,25 Punkte erreicht.

Am 11. Juni 2014 war es wieder so weit: Im Rahmen der Rödemisser Festwoche fand der „Abend der Blasmusik“ im Festzelt statt. Abermals wurde unser Jugendblasorchester dabei von den befreundeten Musikern vom Feuerwehr-Musikzug Hattstedt-Wobbenbüll sowie vom Musikzug Eiderstedt unterstützt.

Bereits eine Woche vor dem Konzert fanden sich die Spielleute zur gemeinsamen Probe in der Iven- Agßen-Schule Rödemis ein. Alle mussten ordentlich zusammenrücken, denn bei so vielen Musikern wurde es ganz schön eng in der Aula. Schließlich aber hatte jeder einen Sitzplatz gefunden und die Probe konnte beginnen. Dabei war schon nach wenigen Minuten klar: es würde ein tolles Konzert werden, denn nicht nur Dirigent Bertalan Frenczel war von dem satten Orchesterklang überrascht, auch die Spieler hatten ihre Freude an der Musik.

Ein langes, heißes aber sehr erfolgreiches Wochenende ist zu Ende. Heute Morgen um 5Uhr sind wir, Unwetter geplagt, wieder in Rödemis angekommen. Leider konnten wir nicht direkt aus Belgien euch auf dem Laufenden halten, bitte entschuldigt dieses.

Beim Mars- & Showwedstrijden Hamont konnten wir in der Show- und in der Marschbewertung einen 1. Preis erreichen. In Marsch erreichten wir 83,7 % und in der Showbewertung sogar 85,25% in der höheren Abteilung.

Wer erinnert sich nicht noch gern an die unvergessenen Festbälle des Vereins in der alten Irene-Thordsen-Kongresshalle. Mit über 400 Leuten wurden damals die Nächte durchtanzt und durchgefeiert. Heute gibt es kaum noch Bälle dieser Art und Größe. Im Herbst letzten Jahres kam die Idee auf, den Versuch zur Wiederbelebung zu wagen.

Die alte Kongresshalle ist Geschichte und wurde zwischenzeitlich abgerissen. Also lief eine Anfrage bei dem neuen NordseeCongressCentrum auf dem Messegelände. Einziger freier Termin in der Ballsaison war der 29. März 2014, zudem noch die Nacht, in der Uhr auf Sommerzeit umgestellt wurde - also die kürzeste im gesamten Jahr.