Dieser Beitrag wird momentan überarbeitet. Nicht alle Angaben sind mehr aktuell.

 

Rödemis ist ein Stadtteil von Husum an der Nordsee, einer beschaulichen Stadt mit 20.000 Einwohnern, ca. 150 km nördlich von Hamburg gelegen und nur 45 km von der Grenze zum Königreich Dänemark entfernt.

In diesem kleinen Stadtteil wurde 1913 ein Spielmannszug gegründet, der heute den Namen Rödemis und seine Farben Blau-Weiß durch ganz Europa trägt.

Der Verein stellt sich vor :
Der 1913 gegründete I. Zug des Spielmannszuges und Jugendblasorchesters Rödemis e.V. unternimmt zahlreiche Konzertreisen und nimmt regelmäßig an nationalen und internationalen Wertungsspielen teil. Konzertreisen führten nach Dänemark, in die Niederlande, nach Belgien, Frankreich, Norwegen, Tschechien, Spanien, Italien, England, Irland und in die Schweiz. Bei musikalischen Wettstreiten konnten die Musiker insgesamt über 200 erste und zweite Preise erringen. Zu den herausragenden Erfolgen zählen der Gewinn von einer Silber? und neun Goldmedaillen bei den Weltmusikfestspielen im niederländischen Kerkrade sowie die besondere Ehrung mit dem Titel "Best International Award" im Jahr 2001. Weiterhin gewannen die Spieler des I. Zuges mehrmals die Internationale Deutsche Meisterschaft in Rastede, den Deutschlandpokal im hessischen Alsfeld und den Titel "Champion der Lage Landen" im belgischen Hamont. Die Musiker unternehmen im Rahmen der Jugendarbeit gemeinsame Ferienfahrten in verschiedene europäische Länder. Im Jahr 2007 betrug das Durchschnittsalter der 55 Spielleute 16 Jahre.

Der II. Zug mit einem Durchschnittsalter von 12 Jahren (Stand 2007) tritt größtenteils bei kleineren Feierlichkeiten in der Region auf. Seit Mitte der 1970er Jahre findet alle zwei Jahre ein Jugendaustausch mit der Jugendblaskapelle aus Nüdlingen in Bayern statt.

Der Verein Spielmannszug & Jugendblasorchester Rödemis besteht zurzeit aus ca. 140 aktiven Jugendlichen im Alter von 8 bis 26 Jahren. Er gliedert sich unter dem Vorstand in den I. Zug, den II. Zug und das Jugendblasorchester.

Im Jahr 1986 wurde ein Jugendblasorchester gegründet, das heute von Josef Antos geleitet wird. Das Repertoire des Orchesters reicht von sinfonischer Blasmusik über Pop- und Rockmusik bis hin zu traditioneller Marschmusik. Das Jugendblasorchester nimmt regelmäßig an den Marsch- und Showwettstreiten in Hattstedt und Heikendorf und Hamont (Belgien) teil, wo man 2004 und 2006 jeweils einen ersten Preis und 2004 den Sonderpreis für die beste Ausstrahlung gewann. Es gibt einen regelmäßigen Jugendaustausch mit dem befreundeten "Dechovy orchestr ZUS Rokycany" aus Rokycany (Tschechien).